Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Google Translate

Mit Google Translate kann diese Webseite in andere Sprachen übersetzt werden. Wenn Sie eine Sprache auswählen, rufen Sie Inhalte auf Google-Servern ab. Der Webseitenbetreiber hat keinen Einfluss auf die Verarbeitung Ihrer Daten durch Google. Wenn Sie nicht möchten, dass Ihre Daten an Google übermittelt werden, schließen Sie dieses Fenster mit einem Klick auf "X".

Um die Sprachwahl nutzen zu können, müssen Sie zunächst das Laden von externen Komponenten erlauben.

Datenschutzhinweis

Unsere Webseite nutzt externe Komponenten (Schriften von Fonts.com, Google Fonts, Youtube- und Vimeo-Videos, Google Maps, OpenStreetMaps, Google Tag Manager, Google Analytics, eTracker). Diese helfen uns unser Angebot stetig zu verbessern und Ihnen einen komfortablen Besuch zu ermöglichen. Durch das Laden externer Komponenten, können Daten über Ihr Verhalten von Dritten gesammelt werden, weshalb wir Ihre Zustimmung benötigen. Ohne Ihre Erlaubnis, kann es zu Einschränkungen bei Inhalt und Bedienung kommen. Detaillierte Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

28. Mai 2024

Seelische Gesundheit

Gesundheitskonferenz am 5. Juni: Früherer FIFA-Schiedsrichter Babak Rafati spricht in Nordhorn

Er litt selbst an einer Depression, überlebte einen Suizidversuch, schrieb ein Buch über seinen Weg aus der Krise und teilt seine Erfahrungen heute als Business Speaker in der freien Wirtschaft: Nun kommt der frühere Bundesliga- und FIFA-Schiedsrichter Babak Rafati nach Nordhorn. Im Rahmen der 5. Gesundheitskonferenz der Gesundheitsregion Grafschaft Bentheim am Mittwoch, 5. Juni 2024, hält Rafati einen Vortrag mit dem Titel „Vom Hinfallen und Wiederaufstehen: Brennen statt auszubrennen mit Präventions-Strategien“. Die Veranstaltung beginnt um 13.30 Uhr im NINO-Hochbau (NINO-Allee 11, Nordhorn) und steht mit weiteren Programmpunkten ganz im Zeichen des Themas „Seelische Gesundheit“.

Speaker Babak Rafati:
Babak Rafati, geboren 1970 in Hannover als Kind iranischer Eltern, kennt die Schattenseiten des Lebens – und insbesondere des Profisports. Der Suizidversuch des Schiedsrichters im November 2011 erschütterte die Öffentlichkeit. In seinem 2013 erschienenen Buch „Ich pfeife auf den Tod: Wie mich der Fußball fast das Leben kostete“ rechnet er nicht nur mit dem deutschen Fußball ab, sondern berichtet auch von seinem Kampf zurück ins Leben. Angesichts der bald stattfindenden Fußball-Europameisterschaft erfährt das Thema eine aktuelle Brisanz.

Speakerin Eva Jahnen:
Ebenfalls zu Gast am 5. Juni ist die Schriftstellerin und Kommunikationsdesignerin Eva Jahnen aus Wiesbaden. Auch sie lebt seit vielen Jahren mit der Diagnose Depression. In ihrem 2021 veröffentlichtem Buch „Die Gedanken sind Blei: Wie meine Depression die Dinge sieht“, aus dem sie in Nordhorn vorliest, beschreibt Jahnen ihr Leben mit der Erkrankung – mit viel Gefühl, aber auch mit manchem Augenzwinkern.

Die Gesundheitskonferenz richtet den Fokus zudem auf die konkrete Situation in der Grafschaft: So geben bei einer Talkrunde Vertreterinnen und Vertreter hiesiger Einrichtungen einen Einblick, wie es um die Versorgungslage in der Region in puncto „Seelische Gesundheit“ bestellt ist und welche Hilfsangebote vorhanden sind – von der Euregio-Klinik über den Sozialpsychiatrischen Dienst bis hin zum Kinderschutzbund Grafschaft Bentheim. Spannende Informationen bietet darüber hinaus ein „Markt der Möglichkeiten“. Hier präsentieren sich viele weitere Beratungsstellen und Selbsthilfegruppen mit Infoständen im Foyer des NINO-Hochbaus. Eröffnet wird die Gesundheitskonferenz durch Landrat Uwe Fietzek sowie Dr. Annegret Hölscher, Leiterin der Gesundheitsregion Grafschaft Bentheim.

„Seelische Gesundheit geht uns alle an: Sie beeinflusst nicht nur die Lebensqualität des einzelnen Menschen, sondern prägt auch das Wohlbefinden unserer Gesellschaft insgesamt. Deshalb ist es richtig und wichtig, dass sich die diesjährige Gesundheitskonferenz gänzlich diesem Thema widmet“, betont Landrat Uwe Fietzek. Sozialdezernent Gert Lödden fügt hinzu: „Psychische Erkrankungen sind leider noch immer mit einem Tabu behaftet. Die Gesundheitskonferenz kann einen wichtigen Beitrag zur Aufklärung leisten und sie aus der Tabuzone herausholen.“ Dr. Annegret Hölscher, die auch die Leitung der Selbsthilfekontaktstelle des Landkreises innehat, erklärt: „Auf der Suche nach einem Therapieplatz müssen psychisch Erkrankte oft lange Wartezeiten hinnehmen. Insofern bietet es sich an, einmal aufzuzeigen, welche weiteren Unterstützungsmöglichkeiten in der Grafschaft vorhanden sind. Am 5. Juni werden die entsprechenden Stellen und Selbsthilfegruppen einen umfassenden Eindruck vermitteln.“

Alle Interessierten sind zur Gesundheitskonferenz in Nordhorn herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Gesundheitsregion Grafschaft Bentheim:
Seit 2015 bildet der Landkreis Grafschaft Bentheim eine von mittlerweile 30 Gesundheitsregionen in Niedersachsen – verbunden mit dem Ziel, lokale Akteure im Gesundheitsbereich stärker zu vernetzen und Kräfte zu bündeln, um gemeinsam Lösungen für die Zukunft zu entwickeln. Bereits seit 25 Jahren besteht die Selbsthilfekontaktstelle des Landkreises, unter deren Dach heute rund 140 Selbsthilfegruppen organisiert sind. Weitere Informationen zur Gesundheitsregion Grafschaft Bentheim: www.gesundheitsregion.grafschaft-bentheim.de.

Diese Meldung teilen